!-- Google Tag Manager -->

Stoßwellentherapie

 

©smartmediadesign - stock.adobe.com

©smartmediadesign – stock.adobe.com

Stoßwellen werden in der Orthopädie eingesetzt, um das Knochenwachstum zu stimulieren und die Entstehung neuer Blutgefäße sowie die Ausschüttung von Wachstumsfaktoren anzuregen.

Die Häufigkeit der Stöße und die Stoßstärke passen wir individuell Ihrer Schmerzempfindung an. Eine Therapie dauert etwa fünf bis sieben Minuten und kann mit und ohne lokaler Betäubung ambulant durchgeführt werden. Sie können dabei die einzelne Stoßwelle als lauten Ton hören und empfinden sie wie einen Nadelstich.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Fischer Rosemarie
    26. Juni 2020 12:51

    Habe sehr starke Schmerzen wegen Fesensporn,seit Monaten ,mein Arzt hat mir ihre Adresse gegeben,so brauche ich nun einen (bitte schnellen) Termin für eine Stosswellentherapie.
    Auch noch habe ich Schmerzen am Hallux (links) und Probleme am rechten Grosszeh, der versteift ist nach einer Hallux-OP.

    Antworten
  • Patricia Lu
    16. Juli 2020 23:42

    Liebe Orthopädie Lörrach,
    Ich bin gerade aus Wien zurückgekehrt, wo ich einen Arzt besuchte, und mir wurde beim Röntgen eine Plantarfascitis diagnostiziert. Ich habe
    hat 2 Runden der Stosswellentherapie beendet und möchte weitermachen. Ich würde gerne wissen, wie viel jede Behandlung in Ihrer Klinik kosten würde.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü